Die Huaca de la Luna (Mondtempel)

Der Mondtempel ist ein Meisterwerk des kreativen menschlichen Genies. Seine 12.000 m2 mehrfarbigen Waende sind ein herausragendes Beispiel  der  Lehmkonstruktionstechnik,  die die Moche bis zur Perfektion beherrschten.

Es gibt weltweit keinen Vergleich in Bezug auf Gestaltung und Komplexitaet der Wandmalereien. Der ikonografische Reichtum und die Schoenheit sind von ausnehmendem  universellem Wert und gehoeren einem Schema an,das sieben Jahrhunderte vorherrschte.

Er beinhaltet auch ein herausragendes Zeugnis der Tradition Moche, weil sich darin die politische Macht durch die religioesen Vorstellungen zeigt, wo der Tempel,der heiligste Bereich der Kommunikation des Menschen mit seinen Goettern in Verbindung steht mit dem heiligen Berg, die Treppe zur Welt der Gottheiten und zum Gott selbst.

Der Mondtempel ist in Wahrheit ein architektonischer Komplex, der aus zwei pyramidenfoermigen heiligen Tempeln besteht, die man Alten Tempel und Neuen Tempel nennt, beide komplett aus Lehm erbaut, wobei nur privilegierte Personen Zutritt hatten, um dort Kulthandlungen zu Ehren der Goetter vorzunehmen oder um dort ihr Leben zu opferm.

Erstellt durch
Diese Webseite wurde dank der Finanzierung durch:
Fondoempleo - Archaeologisches Projekt Huacas del Sol y de la Luna - Nationale Universitaet Trujillo - Patrozinat Huacas del Valle de Moche
Uebersetzung: Claudia Riess
huacasdemoche@huacasdemoche.pe
Jr. San Martín 380, Trujillo Perú. Telefax (51-44) 221269
März 2011